Einmal Ponte Brolla – immer wieder Ponte Brolla

2014-03-09 11.55.04Wenn Anfang März auf der Nordseite der Alpen die Bise um die Häuser pfeift und nur hartgesottene Kletterer draussen sind, kann man im Tessin schon an die Felswände. Da bieten sich zum Eingehen die warmen Felsfluchten in Ponte Brolla bestens an. Nichts für Extrem-Cracks, dafür für jung gebliebene Plaisir-Liebhaber, die auch den anschliessenden Capucco im Grotto schätzen. Gerda, Kari und Reto zogen hier ein paar Linien.

Dieser Beitrag wurde unter Fotogalerien, Reports veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s