Ein wunderbares Vorbild…

Liebe BGAler
In dieser Zeit eine wunderschönes Beispiel Freude zu bereiten…

Marcel «Matrix» Remy (* 6. 2. 1923)

Ganz Europa liegt in der hypnotischen  Starre vor der pandemischen Hysterie. Das Virus galoppiert als apokalyptischer Reiter durch alle Kletterhallen, die brav ihre Tore verschlossen halten – wie es das Dekret verlangt. Alle Kletterhallen? Nicht ganz – in Satigny/Genf hat ganz kurz eine brandneue, immer noch jungfräuliche (weil erst im Dezember 2020 vollendete) Kletterhalle für wenige Stunden ihre Tore geöffnet. Als Geburtstagsgeschenk von Martin und Daniel Rebetez, den Betreibern einer Reihe von Kletterhallen in der Westschweiz, für Marcel «Matrix» zu seinem 98 Geburtstag. Seine Söhne Claude und Yves waren das Motivationsteam…

Eigentlich wollte er gar nicht klettern nach mehreren Wochen Klinikaufenthalt wegen Wassers in der Lunge. In den Tagen vor dem Hallenbesuch war er deprimiert und er wollte auch nicht mehr mit seinem Auto fahren. Es brauchte aber nicht viel, um ihn in der Halle zu einigen Boulder-Quergängen zu motivieren… Dann im Toprope zwei Routen, die er sogar wieder abkletterte. Die alte Dampfmaschine funktionierte wieder! Und schließlich eine 4c im Vorstieg: Seine Augen glänzten vor Glück. Und Marcel «Matrix» begann bereits wieder, Pläne zu schmieden für Klettertouren im nächsten Sommer: Klettern ist ein Jungbrunnen! Viel Glück, Marcel, Du bist ein großes, wunderbares Vorbild…

Text : Andreas Kubin / Beitrag erhalten von Claude Remy am 5. April 2021

Dieser Beitrag wurde unter Fotogalerien, Reports veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s